Category Archives: Internationaler Rechtsverkehr

Unser Team

Zurück zur Liste

Tobias Hampel, LL.M (Stellenbosch)

Rechtsanwalt

geb. 1991; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg und an der Universität Freiburg; Abschluss des Master of Laws an der University of Stellenbosch; als Rechtsanwalt zugelassen seit 2020.

Herr Tobias Hampel berät große und mittelständische (Familien-)Unternehmen umfassend in Fragen des Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts. Er betreut ebenso komplexe gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten, etwa Verfahren der Organhaftung. Weiter ist Herr Hampel im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes für nationale und internationale Unternehmen tätig.

Unser Team

Zurück zur Liste

Dr. Nils Pelzer, B.A.

Rechtsanwalt

geb. 1986; Studium der Rechtswissenschaft und der Ostasienwissenschaften an der Universität Heidelberg; von 2012 bis 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max Planck Institute Luxembourg for Procedural Law bei Prof. Dr. Dres. h.c. Burkhard Hess; rechtsvergleichende Promotion im Zivilverfahrensrecht an der Universität Heidelberg. Als Rechtsanwalt ist Herr Dr. Pelzer seit 2018 zugelassen.
Herr Dr. Pelzer berät deutsche und ausländische Mandanten bei der Führung komplexer Rechtsstreitigkeiten, im Gesellschafts- und Handelsrecht, bei M&A-Transaktionen und im Vertragsrecht. Er ist maßgeblich im China Desk der Kanzlei tätig und begleitet chinesische Unternehmen bei deren Investitionen in Deutschland.
Herr Dr. Pelzer ist Lehrbeauftragter für chinesisches Recht an der Universität Trier und Mitglied in der Deutsch-Chinesischen Juristenvereinigung sowie der European China Law Studies Association. Er ist Autor einer Reihe von Veröffentlichungen zum deutschen und chinesischen Recht.

Unser Team

Zurück zur Liste

Dr. Dirk Plagemann

Rechtsanwalt

geb. 1953; Stu­di­um an den Uni­ver­si­tä­ten Bonn und Frei­burg/Br.; Re­fe­rent am Max-Planck-In­sti­tut für aus­län­di­sches und in­ter­na­tio­na­les Straf­recht, Frei­burg; Rechts­an­walt seit 1983 zu­nächst in Stutt­gart und ab 1990 in Dres­den.

Schwer­punkt­mä­ßig tä­tig in der re­gio­na­len und über­re­gio­na­len Be­ra­tung mit­tel­stän­di­scher Un­ter­neh­men in ei­nem brei­ten Be­ra­tungs­spek­trum von der Grün­dung bis zur Nach­fol­ge und der Re­struk­tu­rie­rung. Häu­fi­ge Tä­tig­keit für Im­mo­bi­li­en­un­ter­neh­men und für aus­län­di­sche Un­ter­neh­men so­wie deut­sche Un­ter­neh­men mit Aus­lands­in­ter­es­se mit dem re­gio­na­len Schwer­punkt Nord­ame­ri­ka.

Tä­tig­kei­ten im Be­reich der Wei­ter­bil­dung, Lehr­auf­trä­ge, Auf­sichts­rats- und Bei­rat­s­tä­tig­kei­ten.

Unser Team

Zurück zur Liste

Jens Haubold

Rechtsanwalt

geb. 1971; Stu­di­um an den Uni­ver­si­tä­ten Kon­stanz, Genf und Hei­del­berg; wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am In­sti­tut für aus­län­di­sches und in­ter­na­tio­na­les Pri­vat- und Wirt­schafts­recht der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg (Prof. Dr. Her­bert Kron­ke); Rechts­an­walt seit 2004; Ver­öf­fent­li­chun­gen und Gut­ach­ten zum eu­ro­päi­schen und in­ter­na­tio­na­len Pri­vat- und Ver­fah­rens­recht, Bür­ger­li­chen Recht, in­ter­na­tio­na­len Ka­pi­tal­markt­recht und zum elek­tro­ni­schen Ge­schäfts­ver­kehr; re­gel­mä­ßi­ge Vor­trags- und Lehr­tä­tig­keit un­ter an­de­rem an der Eu­ro­päi­schen Rechts­aka­de­mie (ERA). Herr Haubold ist Mit­glied des für das Kanz­lei­ma­nage­ment zu­stän­di­gen Ge­schäfts­füh­ren­den Aus­schus­ses.
Jens Hau­bold be­rät gro­ße und mitt­le­re Un­ter­neh­men um­fas­send in Fra­gen des Ge­sell­schafts- und Wirt­schafts­rechts. Er be­treut Un­ter­neh­mens­käu­fe und an­de­re Trans­ak­tio­nen eben­so wie kom­ple­xe ge­sell­schafts­recht­li­che Strei­tig­kei­ten, et­wa ak­ti­en­recht­li­che An­fech­tungs­kla­gen oder Ver­fah­ren der Or­gan­haf­tung. In die­sem Zu­sam­men­hang ist Herr Hau­bold auch für D&O-Ver­si­che­rer als Mo­ni­to­ring und Co­ver­a­ge Coun­sel tä­tig. Ein wei­te­rer Schwer­punkt liegt in der Be­ra­tung so­wie der au­ßer­ge­richt­li­chen und ge­richt­li­chen Ver­tre­tung in in­ter­na­tio­na­len Sach­ver­hal­ten.

  • CMR und europäisches Zivilverfahrensrecht – Klarstellungen zu internationaler Zuständigkeit und Rechtshängigkeit
  • IPRax 2006, S. 224 – 229
  • Börsen- und Kapitalmarktrecht
  • zusammen mit Herbert Kronke, in Herbert Kronke / Werner Melis / Anton Schnyder (Hrsg.), Handbuch Internationales Wirtschaftsrecht, Köln 2005, Kapitel L Rz. 1 – 439
  • Europäische Insolvenzverordnung (EuInsVO)
  • in Martin Gebauer / Thomas Wiedmann (Hrsg.), Zivilrecht unter europäischem Einfluss, Stuttgart 2005, Kapitel 30

FACHZEITSCHRIFTEN

  • PRIMA – Kollisionsregel mit materiell-rechtlichem Kern
  • RIW 2005, S. 656 – 661
  • Mitgliedstaatenbezug, Zuständigkeitserschleichung und Vermögensgerichtsstand im Internationalen Insolvenzrecht
  • IPRax 2003, S. 34 – 41
  • Electronic Promises: Contract Law Reform and E-Commerce in a Comparative Perspective
  • zusammen mit Jane K. Winn, European Law Review 2002, S. 567 – 588
  • Durch Vormerkung gesichertes Vorkaufsrecht des Alleinerben und Konfusion (zu BGH, 3.12.1999, V ZR 329/98)
  • zusammen mit Martin Gebauer, JZ 2000, S. 679 – 683
  • Europäisches Zivilverfahrensrecht und Ansprüche im Zusammenhang mit Insolvenzverfahren -Zur Abgrenzung zwischen Europäischer Insolvenzverordnung und EuGVO, EuGVÜ und LugÜ
  • IPRax 2000, S. 375 – 384
  • Internationale Zuständigkeit nach CMR und EuGVÜ/LugÜ
  • IPRax 2000, S. 91 – 96

MONOGRAPHIEN UND BUCHBEITRÄGE

  • Elektronischer Geschäftsverkehr (§§ 312e, 126a BGB, SigG, TDG)
  • in Martin Gebauer / Thomas Wiedmann (Hrsg.), Zivilrecht unter europäischem Einfluss, Stuttgart 2005, Kapitel 8
  • Börsen- und Kapitalmarktrecht
  • zusammen mit Herbert Kronke, in Herbert Kronke / Werner Melis / Anton Schnyder (Hrsg.), Handbuch Internationales Wirtschaftsrecht, Köln 2005, Kapitel L Rz. 1 –439
  • Europäische Insolvenzverordnung (Eu-InsVO)
  • in Martin Gebauer / Thomas Wiedmann (Hrsg.), Zivilrecht unter europäischem Einfluss, Stuttgart 2005, Kapitel 30

SONSTIGES

  • Rezension: Europäische Insolvenzverordnung. Kommentar (Henriette-Christine Duursma-Kepplinger/Dieter Duursma/Ernst Chalupsky)
  • Neue Zeitschrift für das Recht der Insolvenz und Sanierung (NZI) 2004, S. 619
  • Tagung zur Europäischen Insolvenzverordnung an der Europäischen Rechtsakademie (ERA) in Trier
  • EuZW 2004, S. 230
  • Anmerkung zu BGH, 27.5.2003, IX ZR 203/02
  • Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 2003, S. 703 – 704
  • Juristisches Englisch im Wettbewerb: Ein Erfahrungsbericht vom Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot
  • zusammen mit Christoph Benicke / Stefan Th. Huber, in Udo O.H. Jung / Angelina Kolesnikova (Hrsg.), Fachsprachen und Hochschule: Forschung – Didaktik – Methodik, Frankfurt/Main 2003, S. 217 – 228
  • Pubblicità degli atti societari (Länderbericht Deutschland)
  • in Gian Franco Campobasso (Hrsg.), Armonie e disarmonie nel diritto comunitario delle società di capitali, Milano 2003, S. 231 – 277
  • Binnenmarkt-IPR und elektronischer Geschäftsverkehr
  • in Rupert Scholz (Hrsg.), Europa der Bürger? -Nach der Euro-Einführung und vor der EU-Erweiterung -Zwischenbilanz und Perspektiven; Kongress der Hanns-Martin-Schleyer-Stiftung 2002, S. 97 – 104
  • Doing E-business in the EU -The Non-Member State Perspective: A Snapshot on Private International Law Issues in Electronic Commerce
  • in The Permanent Court of Arbitration (Hrsg.), Peace Palace Papers, Strengthening Relations with Arab and Islamic Countries through International Law, 2002, S. 109 – 147
  • Rezension: Bürgerliches Gesetzbuch, Handkommentar (Heinrich Dörner/Ina Ebert/Jörn Eckert/Thomas Hoeren/Rainer Kemper/Ingo Saenger/Hans Schulte-Nölke/Reiner Schulze/Ansgar Staudinger)
  • Juristische Ausbildung (JURA) 2002, S. 576
  • Rezension: Directives: Guide to European Union Law on E-Commerce. Commentary on the Directives on Distance Selling, Electronic Signatures, Electronic Commerce, Copyright in the Information Society and Data Protection (Arno R. Lodder/Henrik W. K. Kaspersen
  • European Law Review 2002, S. 781 – 782

Alle anzeigen

Unser Team

Zurück zur Liste

Dr. Anastasia Burkhardt

Rechtsanwältin

Geboren 1977, Studium an den Universitäten Göttingen und Paris II, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), Promotion im GmbH-Recht, Rechtsanwältin seit 2008, Mitglied der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.V.

Frau Dr. Burkhardt ist Ansprechpartnerin in- und ausländischer Unternehmen, insbesondere im Bereich der Automobilzuliefererindustrie. Sie berät diese umfassend von der Vertragsgestaltung über versicherungsrechtliche Fragestellungen bis hin zu Fragen der Restrukturierung und Geschäftsleiterhaftung. Frau Dr. Burkhardt übernimmt Vertragsverhandlungen mit Kunden und Lieferanten und führt im Streitfall gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzungen.

Aufgrund ihrer gesellschaftsrechtlichen Expertise hat Frau Dr. Burkhardt bereits zahlreiche Unternehmenskäufe sowie -umstrukturierungen betreut. Frau Dr. Burkhardt übernimmt hierbei die Vorbereitung der Transaktion, die vertragliche Umsetzung, aber auch die Koordination mit anderen Fachbereichen der Kanzlei. Bei grenzüberschreitenden Transaktionen arbeitet Frau Dr. Burkhardt eng mit langjährig bekannten Partnerkanzleien im Ausland zusammen.

Frau Dr. Burkhardt ist Mitglied des Russian Desk der Kanzlei, das russischsprachige Mandanten sowie deutschsprachige Mandanten im Hinblick auf russlandbezogene Fragestellungen berät.

 

Unser Team

Zurück zur Liste

Christian Raiser

Rechtsanwalt

geb. 1986 in Tübingen; Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen; Mitarbeiter an der Universität Tübingen (Lehrstuhl Prof. Dr. Karl-Hermann Kästner); Referendariat am Landgericht Tübingen mit Stationen bei Thümmel, Schütze und Partner in Stuttgart und Singapur; Auslandsaufenthalt am Standort Singapur in den Jahren 2016 und 2017; Ernennung zum Salary Partner am 01.01.2021.

Herr Raiser ist bei der Rechtsanwaltskammer Stuttgart als Rechtsanwalt und in Singapur als Registered Foreign Lawyer zugelassen und ist Mitglied im Deutschen Anwaltsverein.

Tätigkeitsschwerpunkt von Herrn Raiser ist das Immobilienrecht und hier insbesondere die Beratung bei Immobilientransaktionen einschließlich der juristischen Due Diligence.

Weitere Schwerpunkte der Tätigkeit von Herrn Raiser bilden das IT-Recht sowie das Internationale Vertragsrecht. Herr Raiser betreut hierbei deutsche und ausländische Mandanten im Zusammenhang mit grenzüberschreitenden Investitionen in Deutschland bzw. Singapur und Südostasien.

Publikationen

  • Die Gewerbemiete in der Corona-Pandemie – Urteile und Mietrechtsänderung
  • Haufe.de-News 12/2020, haufe.de
  • Die Gewerbemiete in der Corona-Pandemie
  • Stuttgarter Zeitung/Nachrichten, ius-Beilage, Herbst 2020, S. 18
  • Länderreport Malaysia
  • zusammen mit Dr. Thomas R. Klötzel, RIW 2017, 355-359
  • Länderreport Malaysia
  • zusammen mit Dr. Thomas R. Klötzel, RIW 2016, S. 286 ff
  • Singapur: Das Beste aus zwei Welten
  • Der Wirtschaftsführer 2015 – 2016, S. 43 ff.