Unser Team

Zurück zur Liste
schultheiss

Dr. Tilman Schultheiß

Rechtsanwalt

geb. 1986; Studium an der Universität Leipzig mit Schwerpunkt im Bank- und Kapitalmarktrecht; wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Reinhard Welter; seit 2012 Prüfer im universitären Teil der Ersten Juristischen Staatsprüfung der Universität Leipzig für den Schwerpunktbereich Bank- und Kapitalmarktrecht. Promotion an der Universität Leipzig; als Rechtsanwalt zugelassen seit 2014.

Die Tätigkeitsschwerpunkte von Herrn Dr. Schultheiß liegen im Bank- und Kapitalmarktrecht, im Investmentrecht sowie im Versicherungsrecht.
 Herr Dr. Schultheiß ist seit 2015 Lehrbeauftragter an der Juristenfakultät der Universität Leipzig. Er ist Autor zahlreicher Fachbeiträge in Kommentaren und Zeitschriften u. a. auf Gebieten des Bank- und Kapitalmarktrechts, des Investmentrechts sowie des Versicherungsrechts. Außerdem hält Herr Dr. Schultheiß auf seinen Tätigkeitsgebieten regelmäßig Fachvorträge und Seminare.

Herr Dr. Schultheiß wurde im Kanzleimonitor wiederholt als mehrfach genannter und empfohlener Anwalt auf den Gebieten des Bank- und Kapitalmarktrechts ausgewiesen.

Publikationen

  • FinTech
  • BankPraktiker Spezial 2019 (gemeinsam mit Dr. Heinrich Eva, Max Kirschhöfer, Eduard Meier und Tobias Gronemann)
  • Anschlussfinanzierungen und Umschuldungen in der Kreditwürdigkeitsprüfung
  • ZBB 2018, 107 ff.
  • Der Folgenbeseitigungsanspruch bei unwirksamen AGB
  • WM 2019, 9 ff.
  • Der Folgenbeseitigungsanspruch in der Rechtsprechung – Praktische Auswirkungen auf die Bankenbranche bei der Vereinnahmung unzulässiger Entgelte
  • CRP 2019, 6 ff.

KOMMENTIERUNGEN

  • §§ 168-170 KAGB, Baur/Tappen
  • Kommentar Investmentgesetze, Band I (3. Aufl. Dezember 2014)
  • §§ 510-513 BGB, Gsell/Lorenz/u.a.
  • Beck’scher Online-Großkommentar (gemeinsam mit Prof. Dr. L. Haertlein)
  • §§ 168-170 KAGB, Baur/Tappen/Mehrkhah
  • Investmentgesetze, Band I und Band II (4. Aufl., im Erscheinen)
  • §§ 278, 279 KAGB, Baur/Tappen/Mehrkhah
  • Investmentgesetze, Band I und Band II (4. Aufl., im Erscheinen)
  • §§ 34, 36 InvStG, KAGB Baur/Tappen/Mehrkhah
  • Investmentsteuerrecht, Band IV (4. Aufl., in Bearbeitung für 2019)

HANDBÜCHER

  • Rechtshandbuch Wohngemeinschaften
  • C.H. Beck, Hrsg. Staake/Bressensdorf; im Erscheinen
  • Erfolgreicher Umgang mit Beschwerden in Banken und Sparkassen, Abschnitt Haftungsrisiken durch Beschwerden sowie Abwehrstrategien gegenüber Schadensersatzansprüchen
  • 2. Aufl. (gemeinsam mit Dr. Nicolai von Holst; in Bearbeitung für 2019)
  • Praktikerhandbuch Stresstesting (Rechtsrisiken)
  • 4. Aufl. (Mitautor; in Bearbeitung für 2019)

MONOGRAPHIEN

  • Genussrecht und Anlegerschutz
  • Genussrechte im deutschen Kapitalmarktaufsichtsrecht, 1. Aufl. 2018

AUFSÄTZE

  • Schwerpunktbereichsklausur – Kapitalmarktrecht: Prospekthaftung – Falsches Vertrauen
  • JuS 2013, 48 ff.
  • Übungsklausur im Zivilrecht: Die neuen Leiden der Frau M
  • ZJS 2013, 67 ff.
  • Die Neuerungen im Hochfrequenzhandel
  • WM 2013, 596 ff.
  • Aktuelle Entwicklungen im Recht des Pfändungsschutzkontos – ein Rechtsprechungsbericht
  • ZBB 2013, 114 ff.
  • Grundfälle zum Erwerb nach den §§ 953 ff. BGB
  • JuS 2013, 679 ff.
  • Grundfälle zu Hypothek und Grundschuld (gemeinsam mit Sebastian Braun)
  • JuS 2013, 871 ff. (Teil I) und 973 ff. (Teil II)
  • Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Der geplatzte Lebenstraum
  • JuS 2014, 143 ff.
  • Die Zwangsvollstreckung in das Kontokorrent am Beispiel des Girokontos
  • JuS 2014, 516 ff.
  • Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Familie Heininger
  • ZJS 2013, 48 ff.
  • Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Sicherungsgeschäfte
  • ZJS 2014, 287 ff.
  • Umfang der Beratungspflichten bei Immobilienfonds
  • VuR 2014, 300 ff.
  • Der Prozessvergleich – typische Klausurkonstellationen im Assessorexamen
  • JuS 2015, 318 ff.
  • Die Haftung von Bewerter und Verwahrstelle unter dem KAGB
  • WM 2015, 603 ff.
  • Die Dritthaftung von Wirtschaftsprüfern nach dem KAGB
  • BKR 2015, 133 ff.
  • Fortgeschrittenenklausur – Zivilrecht: Alles oder nichts
  • ZJS 2015, 58 ff.
  • Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Anonymous
  • JuS 2015, 719 ff.
  • Das Verteilungsverfahren in der Vermögensschadenshaftpflichtversicherung
  • VersR 2016, 497 ff.
  • Referendarexamensklausur – Zivilrecht: Werkvertragsrecht und Kreditsicherungsrecht – Schwarzarbeit
  • JuS 2017, 142 ff.
  • Vertragliche Widerrufsrechte für Darlehensverträge außerhalb der §§ 491 ff. BGB
  • ZIP 2017, 362 ff.
  • Grundfälle zum Darlehensrecht
  • JuS 2017, 628 ff.
  • Bankseitige Kündigung von (langfristigen) Sparverträgen
  • ZIP 2017, 1793 ff.
  • Anschlussfinanzierungen und Umschuldungen in der Kreditwürdigkeitsprüfung
  • ZBB 4/2018, 107 ff.
  • Der Folgenbeseitigungsanspruch bei unwirksamen AGB
  • WM 2019, 9 ff.
  • Der Folgenbeseitigungsanspruch in der Rechtsprechung – Praktische Auswirkungen auf die Bankenbranche bei der Vereinnahmung unzulässiger Entgelte
  • CRP 2019, 6 ff.
  • Darlehenswiderruf im Anwendungsbereich der Finanzdienstleistungs-Fernabsatz-Richtlinie
  • (in Bearbeitung für BKR 2019)
  • Vorstandshaftung in Kreditinstituten – typische Risiken
  • (in Bearbeitung für CRP 2019)

URTEILSANMERKUNGEN

  • Ad-hoc-Publizität bei zeitlich gestreckten Vorgängen, Anmerkung zu EuGH Urt. v. 28.6.2012 – C-19/11
  • BankPraktiker 9/2012
  • Haustürwiderrufsrichtlinie nicht auf Beitritt zu fondsgebundenem Versicherungsvertrag anwendbar, Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 01.03.2012, Rs. C-166/11
  • VuR 2012, 450 ff.
  • Zuständigkeit für Verbraucherverträge nach Art. 15 Abs. 1 lit. c EuGVVO, Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 06.09.2012, Rs. C-190/11
  • VuR 2013, 27 ff.
  • Anwendbarkeit des § 489 Absatz 4 Satz 1 BGB auf Namensschuldverschreibungen, insbesondere Sparkassenbriefe, Anmerkung zu OLG München, Urt. v. 21.11.2011, Az.: 19 U 3638/11
  • WuB I G 2. – 1.13
  • Unwirksamkeit von Entgeltklauseln für Pfändungsschutzkonten nach § 307 Absatz 2 Nr. 1 BGB, Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 28.03.2012, Az.: 19 U 238/11
  • WuB IV C. § 307 BGB 1.13
  • Zuständigkeit für Verbraucherverträge nach Art. 15 Abs. 1 lit. c EuGVVO und analoge Anwendbarkeit der §§ 651a ff. BGB, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 23.10.2012, Az.: X ZR 157/11
  • VuR 2013, 141 ff.
  • BGH: Maßstab der krassen finanziellen Überforderung des dem Hauptschuldner persönlich nahe stehenden Bürgen bei Höchstbetragsbürgschaften, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.02.2013, Az.: XI ZR 82/11
  • VuR 2013, 218-221
  • Einstweiliger Rechtsschutz für Eröffnung von Girokonto durch politische Partei bei Sparkasse, Anmerkung zu VG Arnsberg, Beschl. v. 05.04.2013, Az.: 12 L 139/13
  • WuB I B 5. – 1.13
  • AGB-rechtliche Überprüfbarkeit eines unmittelbar in einem Darlehensvertrag vereinbarten Bearbeitungsentgelts, Anmerkung zu AG Marienberg, Urt. vom 5. Februar 2013, Az.: 4 C 63/13
  • WuB I E 1. – 1.13
  • Kein Kausalzusammenhang zwischen Ausrichten der gewerblichen Tätigkeit auf Verbrauchermitgliedstaat und Vertragsschluss, Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 17.10.2013, Az.: C 218/12
  • EuZW 2013, 943
  • AGB-rechtliche Unwirksamkeit eines Bearbeitungsentgelts in Verbraucherkreditverträgen, Anmerkung zu LG Berlin, Urt. v. 04.06.2013, Az.: 10 S 2/13
  • WuB IV C. § 307 11.13
  • Unzulässigkeit von erhöhten Entgelten für Pfändungsschutzkonten, Anmerkung zu LG Leipzig, Urt. v. 07.03.2014, Az.: 8 O 1980/13
  • WuB IV C. § 307 BGB 11.14 T.
  • Darlegungs- und Beweislast nach § 675w Abs. 1 BGB bei Behauptung einer fehlenden Autorisierung, Anmerkung zu LG Darmstadt, Urteil vom 18.09.2013, Az.: 7 S 182/12
  • WuB I D 5 a. – 1.14 T.
  • Auskunftsanspruch nach § 666 BGB aus Anlageberatungsvertrag (Vertriebsprovision), Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 25.06.2014, Az.: 19 U 206/13
  • WuB 2015, 75 ff.
  • Kündigungsrecht einer Bausparkasse nach §489 Abs.1 Nr.2 BGB, Anmerkung zu LG Mainz, Urt. v. 28.7.2014, Az.: 5 O 1/14
  • WuB 2015, 139 ff.
  • Rechtzeitigkeit der Leistung durch Gutschrift auf dem Empfängerkonto, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Urt. v. 09.04.2014, Az.: 7 U 177/13
  • WuB I D 1. – 4.14
  • Wirksamkeit einer AGB-Klausel für Vertretungsregelungen bei der GbR, Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Urt. v. 05.05.2014, Az.: 9 U 96/12
  • WuB IV C. § 307 BGB 1.15
  • Schadensersatzanspruch des Zahlungsdienstleisters wegen grob fahrlässiger Verletzung der Bedingungen für das Online-Banking, Anmerkung zu LG Köln, Urt. v. 07.10.2014, Az.: 21 S 5/14
  • WuB 2015, 187
  • Intransparenz nach § 307 Abs. 1 Satz 1 und 2 BGB/ Unwirksamkeit von Nr. 26 AGB-Sparkassen gegenüber Verbrauchern, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 05.05.2015, Az.: XI ZR 214/14
  • WuB 2015, 530
  • Grob fahrlässige Unkenntnis des Anlegers gem. § 199 Abs. 1 Nr. 2 bei Rückvergütungen, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Urt. v. 03.03.2015, Az.: 17 U 8/14
  • WuB 2016, 6
  • Wirksamkeit einer Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Bausparkasse, die eine Kontogebühr festlegt, Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Urteil vom 16.06.2015, Az.: 17 U 5/14
  • WuB 2016, 111
  • Anscheinsbeweis bei streitiger Autorisierung im Online-Banking, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 26.01.2016, Az.: XI ZR 91/14
  • WuB 2016, 453
  • Erteilung mehrerer Widerrufsbelehrungen; Hinweis auf Widerrufsfrist; vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts, Anmerkung zu OLG München, Beschl. v. 09.11.2015, Az.: 19 U 1610/15
  • WuB 2017, 127
  • Anforderungen an die Widerrufsbelehrung zu einem Darlehensvertrag, Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Beschl. v. 27.09.2016 und Beschl. v. 01.09.2016, Az.: 17 U 126/16
  • WuB 2017, 241
  • Zur Verwirkung des Widerrufsrechts, Anmerkung zu OLG Schleswig, Urt. v. 06.10.2016, Az.: 5 U 72/16
  • WuB 2017, 244
  • Zu den Anforderungen an die Widerrufsbelehrung bei einem Darlehensvertrag, Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Urt. v. 12.10.2016, Az.: 17 U 227/15
  • WuB 2017, 367
  • Widerruf eines Verbraucherdarlehensvertrages – Form der Widerrufsinformation, Anmerkung zu OLG Nürnberg, Urt. v. 26.09.2016, Az.: 14 U 969/15
  • WuB 2017, 365
  • Anspruch des Sicherungsgebers auf den Austausch einer Sicherheit, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 30.06.2017, Az.: V ZR 248/16
  • WuB 2018, 121
  • Darlegungs- und Beweislast für die rechtzeitige Prospektübergabe, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 19.10.2017, Az.: III ZR 565/16
  • WuB 2018, 227
  • Kosten für die einvernehmliche vorzeitige Rückzahlung eines Darlehens; Entgelt für Bankauskunft, Anmerkung zu LG Frankfurt a. M., Urt. v. 21.12.2017, Az.: 2-10 O 177/17
  • WuB 2018, 252
  • Zum Widerrufsrecht bei Anpassung der Konditionen eines bestehenden Darlehensvertrags und Gewährung eines Aufstockungsdarlehens, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 23. 1. 2018 – XI ZR 359/16
  • EWiR 2018, 323
  • Beschränkung der Zulassung eines Rechtsmittels und Anforderungen an die Belehrung eines im Fernabsatz geschlossenen Verbraucherdarlehensvertrages, Anmerkung zu BGH, Urt. v. 27.02.2018 – XI ZR 224/17
  • WuB 2018, 339
  • Kündbarkeit von Pfändungsschutzkonten für den Zeitraum vor dem 19.6.2016 (Einführung des Basiskontos); Reichweite eines lauterkeitsrechtlichen Folgenbeseitigungsanspruchs, Anmerkung zu OLG Dresden, Urt. v. 10.04.2018 – 14 U 82/16
  • WuB 2018, 481
  • Verwirkung des Widerrufs bei Verbraucherdarlehen; vorzeitiges Erlöschen gem. § 312d Abs. 3 Nr. 1 BGB a. F., Anmerkung zu BGH, Urt. v. 03.07.2018 – XI ZR 702/16
  • WuB 2018, 554
  • Zur Unternehmereigenschaft bei der Verwaltung eigenen Vermögens, Anmerkung zu OLG Rostock, Urt. v. 26.09.2018 – 1 U 130/16
  • (im Erscheinen, WuB 2019)

Alle anzeigen